Skip to main content

Neuigkeit

Am Samstag, den 30.  Dezember 2017 um 14:00 Uhr

 

wird im Rahmen der Sonderausstellung „Dampf, das besondere Zeitalter“  eine außergewöhnliche Lok vorgeführt: Eine „RB01“ im Maßstab 1:12,5. Erbaut komplett in eigener Herstellung aller Teile vom KFZ Meister Georg Bach in einem Zeitraum von über 8 Jahren.

Die Geschichte hinter der Entstehung dieser Lok ist schnell erzählt:

Ein Ausflug zu einer großen Dampf- und Eisenbahn Ausstellung  des Großvaters mit dem damals noch jungen Enkel endete mit tragischen Folgen: beide waren von dem Viruswir bauen uns jetzt eine Dampflok“ befallen! Nachdem Herr Bach den Ruhestand erreicht hatte ging es dann zur Umsetzung der gemachten Pläne. Ein Hobby mit Präzision! Die private Werkstatt wurde zu diesem Zweck um einige Maschinen erweitert.

Es ist schön zu wissen, welche Fähigkeiten  und Talente sich hier in der heimischen Region finden! Fuhr diese Lok im Original früher auch an der Mosel entlang.

Die Fakten über das Original machen das Modell noch interessanter.

Die Firmen AEG und Borsig, welche die Haupthersteller dieser Maschinen waren, sowie Henschel, Hohenzollern, Krupp und BMAG vormals Schwartzkopff lieferten zwischen 1926 und 1938 insgesamt 231 Exemplare dieser Einheitslokomotive für den schnellen Reisezugverkehr an die Deutsche Reichsbahn. Mit einer Zughakenleistung von 1.850 PSe bei 60 km/h war die Baureihe die bis dahin stärkste deutsche Schnellzuglokomotivbauart.

Die Ausstellung verweilt noch im Museum bis Ende April 2018.