Skip to main content

Neuigkeit

Schulgeschichtliche Ausstellung im Museum Kloster Machern

Historisches – Interessantes - Kurioses

 

Die Sonderausstellung zeigt vom 16. Juni bis 30. September 2019  historisches, interessantes und kurioses zum Thema „Schule“. Professor Horst Schiffler aus Ottweiler hat diese Ausstellung in zehn exemplarischen Themen mit Originaldokumenten am dem 16. Jahrhundert zusammengestellt.

Eine Fundgrube an historischen Informationen über das Schulsystem und Original Schriften.  Ob man früher im schulischen Bereich tätig war,  es heute noch ist oder sich erfreulicherweise die Neugierde über das Lernen erhalten hat; die Ausstellung ist für alle Altersklassen interessant. 

Im Mittelalter waren Veränderungen des Schulsystems über Jahrhunderte kaum wahrzunehmen. Mit der Reformation im 16. Jahrhundert wurde die Abfolge von Entwicklungsschritten schneller, um sich ab dem 19. Jahrhundert immer mehr zu beschleunigen. Davon waren alle Elemente des Systems – Schulformen, Lehrpläne, Lehrpersonen, Methoden, Unterrichtsmittel usw. – betroffen.

Einige der zehn Themenbereiche sind z. B. :

* Schulordnungen ab dem 16. – 18. Jahrhundert,

* der Schulanfang (gezeigt in Exponaten von 1787 bis 1943),

* Schule und Politik,

* Arbeitsmittel im 19. Jahrhundert oder

* Bedeutung der Handarbeit

Sie veranschaulichen die Schulgeschichte und ist  generationsübergreifend spannend. Die Ausstellung ist im Rahmen des Historischen Spielzeug- und Ikonenmuseums täglich geöffnet.

Die reguläre Eintrittskarte gilt personengebunden für drei aufeinander folgende Tage, so  daß man die Ausstellung auch mehrmals besichtigen kann.

Gruppenanfragen; Schulklassenbesuche mit Führungen gern nach Voranmeldung.

 

Museum im Kloster Machern, An der Zeltinger Brücke, 54470 Bernkastel-Kues

www.klostermachern.de , Telefon: 06532 951 640.

Hier gelangen Sie zum Plakat.